So international wird das Oktoberfest 2017

Die Wiesn-Touris kommen. Aber woher kommen sie genau? Wir haben die Suchanfragen für Flüge nach München zum Oktoberfest analysiert und verraten euch, welche zwölf Nationen dieses Jahr in den Bierzelten besonders mitschunkeln wollen.

Flugsuchen zum Oktoberfest

Wenn am 16. September die 184. Wiesn eröffnet, wird es wieder voll am Münchener Flughafen. Das belegen auch unsere Daten. An den drei Oktoberfestfreitagen verzeichnen wir einen Anstieg der Suchanfragen für Flüge nach München von 144 Prozent verglichen mit Anfragen für Flüge an den Freitagen der Vorwochen im September. Und die Besucher nehmen mitunter lange Reisen in Kauf, um auf der Theresienwiese auf die Gemütlichkeit anzustoßen. Nicht selten sitzen in den Festzelten Brasilianer, Russen oder Israelis. Doch keine Nation scheint in diesem Jahr ein größeres Interesse am Oktoberfest zu haben als die Iren, wie die Auswertung der Suchanfragen ergab.

Auch bei den Niederländern scheint das Oktoberfest in diesem Jahr auf der Must-see-Liste zu stehen. Sie belegen den zweiten Platz im Ranking, gefolgt von den Spaniern (3). Die Briten (4) haben trotz des Brexits die Lust am Feiern nicht verloren und planen wie Israelis (5), Italiener (6), Russen (7) und Franzosen (9) zahlreich zum Fest zu pilgern. Selbst auf der anderen Seite des Atlantiks lockt das Oktoberfest Besucher nach München. Mexikaner (8), US-Amerikaner (10), Kanadier (11) und Brasilianer (12) komplettieren die Top 12. Dabei müssten sich vor allem die Brasilianer die Gaudi etwas kosten lassen. Mit durchschnittlich 1.021 Euro würden sie am meisten für ihre Flüge auf die Wiesn zahlen.

Die Wiesn, ein teurer Spaß

Zwischen 10,60 Euro und 10,95 Euro kostet Oktoberfestgänger die Wiesn-Maß in diesem Jahr. Und die Bierpreise sind nicht das Einzige, das zu Wiesn-Zeiten in die Höhe schnellt. Für ein Zimmer in einem 3- oder 4-Sterne-Hotel in München an den drei Oktoberfestwochenenden zahlen Gäste pro Nacht durchschnittlich 206 Euro (in der gesamten Wiesnzeit durchschnittlich 220 Euro). Das ist doppelt so viel wie an Wochenenden im Rest des Jahres (durchschnittlich 103 Euro). „Die Nachfrage bestimmt das Angebot“, erklärt Julia Stadler Damisch, KAYAK Regional Director Deutschland und Schweiz das Phänomen. „Wir verzeichnen für die Oktoberfest-Freitage dreimal so viele Suchanfragen für Hotelzimmer in München wie für die Freitage der Wochen davor. Dabei sind die Zimmerpreise am Eröffnungswochenende mit durchschnittlich 221 Euro pro Nacht am teuersten. Wer sparen möchte, reist besser zum letzten Wiesn-Wochenende nach München. 186 Euro für ein Hotelzimmer erscheinen da schon fast wie ein Schnäppchen.“

Hast du schon deinen Trip zur Wiesn geplant? Ein paar Tage hast du ja noch Zeit. Die besten Hotels findest du natürlich auf KAYAK.

 

Hinweis: Die Angaben basieren auf weltweiten Hotelsuchen für Doppelzimmer in 3- oder 4-Sterne-Hotels in München auf KAYAK zwischen dem 01.01.2017 und dem 21.08.2017 für Reisen zwischen dem 15.09. und dem 04.10.2017. Die Angaben basieren auf weltweiten Flugsuchen (Hin- und Rückflug, Economy Class) nach München auf KAYAK.de zwischen dem 01.01.2017 und dem 21.08.2017 für Reisen zwischen dem 01.09. und dem 31.10.2017. Das Ranking ergibt sich aus dem relativen Anteil der Flugsuchanfragen nach München im Verhältnis zu allen anderen Flugsuchanfragen der Nutzer im jeweiligen Land und im Vergleich zu den anderen Herkunftsländern im selben Zeitraum. Die Preise können sich jederzeit ändern und sind möglicherweise nicht mehr verfügbar.