Hotelsouvenirs: Wo Hotelgäste schwach werden

Die Ausstattung von Hotelzimmern übt schon eine fast magische Anziehungskraft auf viele Reisende aus. Wir haben hier nachgefragt, welche Gegenstände aus dem Hotelzimmer ihr gerne mal im Koffer verschwinden lasst. Inzwischen haben wir die Umfrage ausgewertet und präsentieren hier die Auswertung.

Das Ergebnis zeigt: Die meisten haben schon etwas aus Hotelzimmern mit nach Hause genommen. Besonders beliebt sind Kleinigkeiten wie Hygieneartikel, Nähsets oder Schuhputzutensilien. Die häufigsten Gründe hierfür sind der Wunsch nach einer Erinnerung an den Hotelaufenthalt und der unerlässliche Bedarf der Gegenstände für die nächste Reise. Dies gilt nicht nur für deutsche Hotelgäste, sondern auch für die meisten anderen Nationen. In Polen gaben knapp ein Fünftel der Umfragteilnehmer an, dass ihr Hang zur Kleptomanie Grund für das Mitnehmen von „Hotelsouvernirs“ ist.

Im Vergleich zu anderen Ländern, präsentiert ihr euch als eher brave Hotelgäste, gerade mal die Hälfte (51%) aller Befragten haben schon etwas aus dem Hotelzimmer mitgenommen. Dabei sind die beliebtesten „Hotelmitbringsel“- kaum überraschend – die Hygieneartikel, die in den Hotelbadezimmern bereit liegen.

RangTop 5 "erlaubte Artikel"% gaben an, diese
Artikel mitzunehmen*
1Hygieneartikel85 %
2Schreibwaren48 %
3Nähsets43 %
4Slippers30 %
5Schuhputzutensilien29 %

* Mehrfachnennungen möglich

Bei der Zimmereinrichtung befindet man sich schnell am Rande der Legalität. Deswegen lassen fast zwei Drittel von euch (59%) lieber die Finder davon. Trotzdem lassen sich 17% gerne dazu verleiten die ausgelegten Magazine und Zeitungen mitzunehmen, während 14% lieber zu den flauschigen Kissen greifen.

RangTop 5 "eher fragliche Artikel"% gaben an, diese
Artikel mitzunehmen*
1Magazine17 %
2Handtücher14 %
3Kleiderbügel7 %
4Toilettenpapier6 %
5Bademantel4 %

* Mehrfachnennungen möglich

Im Vergleich fällt auf, dass unter allen befragten Nationen, die Spanier am liebsten auch größere Gegenstände mitnehmen. Mehr als zwei Drittel haben an, schon einmal Bettdecken, Lampen, den Föhn oder Kleiderbügel entwendet zu haben. Auch Toilettensitze und Vorhänge sind bei manchen Spaniern schon in den Koffer gewandert.

 

Es gibt viele Möglichkeiten, das Hotelgefühl mit nach Hause zu nehmen. Ihr solltet euch aber wirklich an die kleinen Gegenstände halten, die erlaubt sind. Bei den größeren Sachen wie Handtuch oder Bademantel nehmt ihr sonst nicht nur das Hotelgefühl, sondern vielleicht auch noch eine saftige Extra-Rechnung mit nach Hause. Übrigens haben viele große Hotelketten bereits einen Online-Store, wo es fast alle Ausstattungs- und Einrichtungsgegenstände für zu Hause gibt. Auch unser Partner für diese Umfrage, Hotel4home, hat sich genau darauf spezialisiert und bietet Schönes und Liebgewonnenes für das „Rundum-Hotelgefühl für Zuhause.“

Im Zeitraum von 12. Oktober 2015 bis 1. November 2015 haben 2.012 Personen auf den nationalen Plattformen von KAYAK in Deutschland, Österreich, Schweiz, Frankreich, Russland, Polen, Italien und Spanien an der Umfrage teilgenommen.

Bild: ©S_Photo/shutterstock.com