#KAYAKTrendScout: Mit Goodmorningworld auf Juist

Travel Hacks von KAYAK Trend Scout und Travel-Bloggerin Melanie (Goodmorningworld) zeigen dir Tipps für ein unvergessliches Staycation-Erlebnis auf der Nordseeinsel Juist.

Um einzigartige Orte zu entdecken, musst du nicht gleich um die halbe Welt fliegen. Urlaub im eigenen Land ist mittlerweile zum absoluten Trend geworden. Diesem Trend sind wir nachgegangen. Wir wollten wissen, welche Überraschungen eine Reise innerhalb Deutschlands für uns bereithält. Also haben wir unseren Trend Scout Melanie von Goodmorningworld nach Juist geschickt, um genau das herauszufinden.

Was wir schon jetzt verraten können: Die idyllische Nordseeinsel ist das perfekte Reiseziel, um zu entschleunigen, ausgedehnte Strandspaziergänge zu machen oder Radtouren entlang der Deiche und Dünen zu unternehmen. Melanies Reisetipps für einen gelungenen Staycation-Trip haben wir hier für euch zusammengestellt.

Anreise nach Juist

Die Insel erreicht ihr in einer etwa 90-minütigen Überfahrt mit der Fähre. Sie fährt meist zweimal täglich von Norddeich/Mole und legt ab und zu einen Zwischenstopp auf der Nachbarinsel Norderney ein. Eine alternative Anreise ist das Kleinflugzeug. Während sich die Fähren sehr stark nach den Gezeiten richten müssen und daher jeden Tag zu unterschiedlichen Fährzeiten übersetzen, fliegen die kleinen Maschinen tagsüber stündlich und brauchen für den Flug nur 5 Minuten. Das KAYAK-Tool Trips hilft bei der Planung der Reise – insbesondere, wenn ihr verschiedene Verkehrsmittel nutzen müsst.

Flüge von Norddeich nach Juist kosten 45 Euro. Die Hin-und Rückfahrt mit der Fähre kostet 33 Euro.

Übernachten in Juist

Um die Insel in Ruhe erkunden zu können, ist es hilfreich, eine Unterkunft inmitten des idyllischen Ortskerns zu wählen. Das Hotel Atlantic zum Beispiel ist gut gelegen und somit der perfekte Ausgangsort für Inselerkundungen. Es bietet große und gemütliche Zimmer und ein tolles Frühstücksbuffet. 

Fortbewegen auf Juist

Juist ist autofrei, daher sind Fahrräder das beste Fortbewegungsmittel. Für etwa 7 Euro pro Tag kann man die Insel auf zwei Rädern erkunden – beispielsweise bei einer Radtour an die Ostspitze, dem Kalfamer. Während der Tour entlang der Deiche und Dünen kann man Ausschau nach seltenen Vögeln halten und bei einem Spaziergang über die große Sandbank sieht man mit etwas Glück sogar Robben und Seehunde.

Wenigstens einmal während eures Urlaubs solltet ihr außerdem einen Ausflug in einer der hübschen und traditionellen Kutschen unternehmen.

Die ideale Verpflegung dafür? Sanddornsaft! Produkte aus Sanddorn sind typisch für Juist und aufgrund des hohen Vitamin-C-Gehalts sehr gesund.

Ein ausgedehnter Strandspaziergang

Da es auf Juist eine riesige Sandbank gibt, kann man kilometerweit laufen. Das geht barfuß übrigens am besten – auch trotz der ab und zu eisigen Temperaturen. Lasst euch von den Nordseewinden den Kopf frei pusten und eure Gedanken zur Ruhe kommen.

Süße Auszeit in der Domäne Bill  

Die Domäne Bill ist ein idyllischer Bauernhof, der außerhalb des Ortes ganz im Westen der Insel liegt – mitten in der faszinierenden Deich- und Dünenlandschaft. Hier werden hausgemachte Spezialitäten serviert. Ein absoluter Geheimtipp sind die Rosinenstuten, ein süßes Hefegebäck mit Butter und Marmelade. Auch lecker: frisch gebackene Waffeln mit in Rum getränkten Rosinen und einer hausgemachten Creme aus dem für Juist typischen Ostfriesentee.

Ausspannen im Strandkorb 

Der herrlich breite, schneeweiße Sandstrand ist ein absolutes Must-See auf Juist. Ein besonderes Highlight: der Blick auf die knallbunten Strandkörbe, die über den Strand verteilt den oft starken kalten Winden der Nordsee trotzen. Für etwa 10 Euro pro Tag sind die Körbe zu mieten.

[Anzeige/Advertisement] Yesterday morning I finally arrived in #juist, a tiny little island in Germany, and it's just wonderful here! A little bit cold, especially the strong winds in the evening, but the landscape is really beautiful... ☀️ I totally love the colors of the beach chairs in the afternoon sun! If I'm honest, I didn't really know that Germany has such amazing places... What do you think? 🏖🦀💛 #KAYAKTrendScout ______________________________________ #juistliebe #juistfreunde #juisthappy #nordsee #nordseeliebe #nordseeinsel #nordseeurlaub #nordseeinseln #nordseeinseljuist #germany #germanytravel #germanytrip #deutschlandtour #deutschlandistauchschön #localtravel #localtraveller #heimatliebe #heimat #sheexplores #sheisnotlost #instagood #instadaily #instatravel

A post shared by Melanie & Nina | Wandering ♡s (@goodmorningworldblog) on

Wanderung durch das weltberühmte Nordseewatt

Wer auf einer Nordsee-Insel Urlaub macht, muss natürlich auch eine Wattwanderung machen. Bei einer geführten Tour lernt man vieles über die Geheimnisse der dort lebenden Tiere und Pflanzen. Das Wattenmeer an der deutschen Küste ist übrigens ein von der UNESCO geschütztes Weltkulturerbe.

Juist von oben

Eines der Wahrzeichen der Insel ist der alte Juister Leuchtturm, der in der Nähe des Hafens liegt. In den warmen Sommermonaten ist er für Besucher geöffnet. Für etwa einen Euro kann man die schöne Aussicht auf die Insel genießen.

Ihr möchtet weitere Reisetrends entdecken oder seid auf der Suche nach Inspirationen für eure nächste Reise? Dann folgt Melanie auf ihren weiteren Trips als #KAYAKTrendScout.

Headerbild ©Melanie Schillinger