6 Reise-Ideen, die deinen Dezember völlig verändern können

Kari Wilhelm
Von Kari Wilhelm
Journalistin aus Frankfurt

Komm so richtig in Weihnachtsstimmung – oder nimm Reißaus vom Advents-Trubel! Der Dezember ist für manche die schönste Zeit im Jahr und für andere ein Grund, möglichst schnell weit weg von allen Tannenbäumen zu kommen.

Egal, zu welchem Team du gehörst: Wir haben 6 Reise-Ideen für dich, die dir den Dezember garantiert versüßen machen.

Drei Dezember Reiseziele für Weihnachtsfans:

1. Rentiere füttern beim Weihnachtsmann

Das Santa Claus Village am Polarkreis in Rovaniemi (Finnland): Du wolltest schon immer mal den Weihnachtsmann treffen? Dann pack schnell deinen Wunschzettel ein, denn im Werkstattdorf von Santa Claus im finnischen Rovaniemi werden Kindheitsträume wahr.

Santa Claus Village Rovaniemi Finnland
©marcela novotna/Shutterstock.com

Flüge nach Rovaniemi

In dem kleinen Dörfchen über dem Polarkreis befindet sich neben zahlreichen Attraktionen wie dem Santa Park, der „Kammer des Weihnachtsmannes“ und Iglus zum Übernachten auch das Hauptpostamt des Weihnachtsmannes – hier abgeschickte Post erhält den begehrten Polarkreisstempel.

Darüber hinaus kannst du eine Fahrt mit dem Schneemobil oder dem Husky-Schlitten machen und Santas Rentiere füttern – schließlich müssen die ja kräftig genug sein, damit all die Geschenke auch ankommen.

2. Heißen Apfelwein statt Glühwein trinken

Der größte deutsche Weihnachtsmarkt steht in Frankfurt: Mit rund drei Millionen Besuchern im Jahr macht dem Frankfurter Weihnachtsmarkt, der sich von der Fußgängerzone „Zeil“ über den Römerberg bis zum Mainkai erstreckt, so schnell kein anderer etwas vor.

Frankfurter Weihnachtsmarkt
©S.Borisov/Shutterstock.com

Über 200 Stände, darunter 58 Gastronomiebuden, bieten traditionelles Kunsthandwerk und Leckereien. Und in Frankfurt trinkt man natürlich keinen Glühwein, sondern heißen Apfelwein. Unbedingt probieren musst du auch die „Quetschemännscher“, kleine Figuren aus Backpflaumen, Nüssen und Rosinen.

3. Sich von den Lichtern blenden lassen in New York (USA)

Du bist kein echter Weihnachtsfan, wenn du nicht mindestens einmal in der Vorweihnachtszeit im Big Apple warst. Ab Ende November erstrahlen die Shops, Boutiquen und Kaufhäuser in der New Yorker Innenstadt in tausend Lichtern und glitzernder Deko.

Danach werden dir alle heimischen Versuche, die Fußgängerzonen weihnachtlich zu gestalten, lächerlich vorkommen. In New York gibt es sogar eine „Weihnachtsbeleuchtungs-Tour“ mit dem Sightseeingbus.

New York Central Park Eislaufen
©Stuart Monk/Shutterstock.com

Flüge nach New York

Der König unter der New Yorker Weihnachtsdeko ist natürlich der Weihnachtsbaum am Rockefeller Center – ihn beleuchten allein mehr als 30.000 LED-Lichter. Hier musst du auch unbedingt eine Runde auf der Eisbahn drehen – oder mitten im Central Park auf dem Wollman Rink (Foto).

Drei Dezember Reiseziele für Weihnachtsmuffel:

Wenn du dich fragst „Wo ist es im Dezember warm?“, haben wir hier 3 tolle Reiseziele für dich:

4. In einer tropischen Oase chillen

Weihnachten auf Sri Lanka: Du hast keine Lust mehr auf die Kälte, das Matschwetter und deine Daunenjacke? Dann nichts wie weg in tropische Gefilde! Davon gibt es ja viele, und gerade Südostasien ist im Winter besonders beliebt. Doch die „Klassiker“ sind dabei nicht unbedingt zu empfehlen: Thailand etwa ist in seiner Hauptsaison teuer und überlaufen, und auf Bali herrscht Regenzeit.

Sri Lanka Reisterrassen
©Filip Fuxa/Shutterstock.com

Flüge nach Sri Lanka

Wie wäre es daher mit Sri Lanka? Dort ist die Regenzeit bereits vorbei und ab Mitte Dezember kannst du dich bei 30 Grad unter Palmen im weichen Sand entspannen. Gerade weil Thailand und Co. um diese Zeit so teuer sind, ist das Überwintern auf der Insider-Insel noch günstig. Also ab an weiße Strände, ins türkisfarbene Meer, die saftig grünen Reisfelder, und vor allem in die Hängematte zwischen zwei Palmen!

5. Heiße Tage und Nächte erleben auf Kuba

Auch in anderen Weltgegenden ist es nun herrlich warm – und die Karibik bietet dabei nahezu Idealtemperaturen. Das karibische Meer hat etwa 27 Grad und am Tag sind es an Land 30 Grad im Schatten – dafür kühlen die Nächte auf angenehme 21 Grad herab und sind weniger drückend.

Auf Kuba spielt das allerdings keine Rolle, denn dort heizen dir die Nächte unabhängig von der Temperatur ein. Wie wäre es mit ein paar Tagen Salsa-Party in Havanna, mit vielen Mojitos und noch mehr Spaß, statt sich zu Hause auf dem Weihnachtsmarkt fröstelnd an einem Glühwein festzuhalten?

KAYAK Flugsuche
Du möchtest im Dezember günstig nach Kuba? Als eingeloggter User findest du auf KAYAK mithilfe der flexiblen Flugsuche den günstigsten Flugpreis

6. Am selben Tag Ski fahren und am Pool entspannen auf Zypern

Eine deutlich näher gelegene Insel ist Zypern. Dort ist es zwar nicht ganz so warm wie in den tropischen Paradiesen, aber die griechisch-türkische Mittelmeer-Insel bringt es immerhin noch auf 6 Sonnenstunden und 19 Grad Tagestemperatur.

Und auch mit einem Pullover im Gepäck lässt sich Zypern genießen, vor allem da Reisen dorthin im Winter ein Schnäppchen sind.

In der kalten Jahreszeit kannst du mit etwas Glück sogar vormittags im Troodos-Gebirge Ski laufen gehen und nachmittags am Pool liegen. Oder du schaust dir die Flamingos am Salzsee von Larnaka an, die hier in den Wintermonaten ihr Quartier beziehen!

Flamingos Zypern Larnaca
©Curioso/Shutterstock.com

Headerbild ©evka119/Shutterstock.com

Ungültige(r) Name / E-Mail-Adresse / Kommentar.